2014: V13 - T.Lorenz J.Kraker

Einsatz von BIM bei der Planung der ÖBB – Zentrale in Wien
Thomas Lorenz ZT GmbH (DI Dr. Thomas Lorenz, DI Jürgen Kraker, DI Gregor Schwarz)
Zusammenfassung:
Direkt am neuen Wiener Hauptbahnhof wird derzeit auch die ÖBB-Konzernzentrale neu errichtet. Im Rahmen der Standortkonzentration werden ab August 2014 insgesamt 1700 Mitarbeiter mehrerer ÖBB-Gesellschaften an einem zentralen Ort arbeiten. Die Errichtung erfolgt durch ein Konsortium aus HABAU, ÖSTU-STETTIN und BAI, welches das Bauwerk bis August 2014 fertigstellen wird. Das Gebäude umfasst insgesamt ca. 60.000 m² Bruttogeschoßfläche und besteht aus einem 5-
geschoßigen Sockelbereich mit darauf aufgesetztem Hochhaus, das sich in zwei verschieden hohe Gebäudeteile (88 m bzw. 67 m) gliedert. Die komplexe Geometrie, der geschwungene Grundriss und die Vielzahl an Geschoßen machte den Einsatz einer 3D-Schalungsplanung mit Hilfe von Autodesk Revit interessant.
Summary:
Directly on the new main train station in Vienna, the central headquarters for the ÖBB are being built. As part of the consolidation of office locations, as of August 2014 a total of 1,700 employees from various ÖBB companies will all work at the central location. The construction is under the responsibility of a consortium made up of HABAU, ÖSTU-STETTIN and BAI, who will complete the construction by August 2014.
The building covers a total of approximately 60,000 m² of floor area and is made up of a 5-storey base section on which the two towers rise to two different heights (88m and 67m). The complex geometry, the curved floor plan and the number of storeys make the use of a 3D-formwork planning with the help of Autodesk Revit very interesting.Sie finden diesen Vortrag auf unserem ftp-server im geschützten Downloadbereich (Login/Password erforderlich)

Type SOFiSTiK Seminar Lectures
Productgroup REVIT
Date 11.06.2014
Keywords Seminar 2014, 2014, BIM Planung, Großprojekte