2014: V06 - M.Karpa D.Reyer

Nachrechnung der Mühlbachtalbrücke Schwaiganger –
Rechnerische Modellierung

Dominic Reyer M.Sc., Dr. Hans Grassl, Dipl.-Ing. Markus Karpa
Ingenieurbüro Grassl GmbH, Machtlfinger Straße 5, 81379 München
Zusammenfassung:
Die Nachrechnung der Mühlbachtalbrücke Schwaiganger erfolgte im Rahmen eines Pilotprojekts zur Erprobung der Nachrechnungsrichtlinie. Anhand verschiedener umfangreicher Rechenmodelle, die mit der SOFiSTiK realisiert wurden, konnte das Bauwerk trotz schwieriger Rahmenbedingungen für das Bestandslastniveau BK 60 nachgewiesen und die erforderlichen Ertüchtigungsmaßnahmen auf ein Minimum reduziert werden. Nachfolgend werden die gewählten rechnerischen Modellierungen kurz vorgestellt und exemplarisch einige Ergebnisse aufgezeigt.
Summary:
The recalculation of the bridge Mühlbachtalbrücke Schwaiganger results from a pilot project aiming at testing the assessment and recalculation guideline “Nachrechnungsrichtlinie”. Using different large FE models realized with SOFiSTiK, it has been proved that, in spite of complex frame conditions, the structure could fulfill all design criteria for the BK 60 load level in use, with only minimal necessary strengthening measures. Chosen calculation models will be shortly presented in
the following and some results will be showed as an example.Sie finden diesen Vortrag auf unserem ftp-server im geschützten Downloadbereich (Login/Password erforderlich)

Type SOFiSTiK Seminar Lectures
Productgroup Structural / Dynamics / FEA
Date 11.06.2014
Keywords Seminar 2014, 2014, Nachrechnungsrichtlinie, Nachrechnung,