2008: V13- Prof. Gossla (FH-Aachen)

Vortrag Prof. Gossla (FH-Aachen) "Nichtlineare Berechnung von Faserbetonbauteilen mit SOFiSTiK"Abstract: Der spröde Werkstoff Beton kann durch die Zugabe von Fasern im gerissenen Zustand Zugkräfte aufnehmen. Fasern können rechnerisch ähnlich einer Bewehrung berücksichtigt werden. Bei praxisnahen Fasergehalten liegt ein unterkritisches Verhalten vor, da die Nachrisszugfestigkeiten geringer als die Zugfestigkeiten sind. Eine linear-elastische Berechnung ist für ausschließlich faserbewehrte Bauteile daher meist ungeeignet. Das Programm SOFiSTiK enthält Materialgesetze zur nichtlinearen Berechnung von Faserbetonbauteilen. Im vorliegenden Aufsatz werden Beispielrechnungen von gebetteten sowie frei tragenden Faserbetonplatten behandelt. Neben den Ergebnissen der Berechnung werden entsprechende Bauteilversuche vorgestellt. Der Vergleich zwischen Berechnung und Versuch zeigt, dass SOFiSTiK ein gut geeignetes Werkzeug für Berechnung und Nachweise von Faserbetonbauteilen, insbesondere von Faserbetonplatten ist.Sie finden diesen Vortrag auf unserem ftp-server im geschützten Downloadbereich (Login/Password erforderlich)

Type SOFiSTiK Seminar Lectures
Productgroup Structural / Dynamics / FEA
Date 11.04.2008
Keywords Seminar-2008, Nichtlineare Berechnung von Faserbetonbauteilen mit SOFiSTiK