2005: V16- Prof. Werkle (FH Konstanz)

Vortrag Prof. Horst Werkle, Fabian Gerold (FH Konstanz)Modellierung stabartiger Bauteile bei FlächentragwerkenAbstract:Als Modelle zum Anschluss biegebeanspruchter Stabelemente an Scheiben- und Plattenelemente werden die kinematisch starre Kopplung, die Kopplung über eine Transformation der Spannungen des Stabes (EST) sowie die genauere Modellierung mit Flächen- bzw. Volumenelementen untersucht. Insbesondere werden die Lagerung von Wandscheiben und Deckenplatten auf Stützen betrachtet. Es zeigt sich, dass die Anschlussmomente von Stäben von der starren kinematischen Kopplung tendenziell überschätzt werden, während das EST-Modell bei in der Praxis üblichen Elementgrößen eher mit der genaueren FE-Lösung des Anschlusses nach der Elastizitätstheorie übereinstimmt. Die Anwendung der Kopplungsbedingungen an dem Gesamtmodell eines Gebäudes macht deutlich, dass bei solchen 3D-Modellen Interaktionseffekte mit dem Baugrund die Bemessungsschnittgrößen in den Decken gegenüber der üblichen zweidimensionalen Berechnung spürbar beeinflussen können.Sie finden diesen Vortrag auf unserem ftp-server im geschützten Downloadbereich (Login/Password erforderlich)

Type SOFiSTiK Seminar Lectures
Productgroup Structural / Dynamics / FEA
Date 22.04.2005
Keywords Seminar 2005, Modellierung stabartiger Bauteile bei Flächentragwerken