SOFiSTiK Forum

It is currently Thu Sep 19, 2019 4:28 am

All times are UTC




Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 
Author Message
PostPosted: Fri May 24, 2019 1:43 pm 
Offline

Joined: Mon Apr 01, 2019 3:53 pm
Posts: 5
Hallo liebe Community,

ich arbeite viel mit extern ausgewerteten Daten (Temperaturen, Schwinden, etc.). Das passiert alles in Excel in Spaltenform über verschiedenste Formeln.
Danach gebe ich diese Variablen im TEDDY als Einwirkung ein. (Über 'let', mit Komma getrennte Werte und einen 'loop' zum automatisieren)

Gibt es einen effizienten Weg, die 'fertigen' Spalten (jeweils immer nur 1 Spalte pro Lastfall) als Liste/Tabelle in der vorhandenen Form oder eine txt-Datei einzulesen?

Bisher habe ich einen sehr umständlichen Weg gewählt, bei dem ich die Spalten erst in ein txt-File kopiert habe, dann die Zeilenumbrüche durch Komma ersetzt habe, und diese ewig lange 'Wurst' an Daten dann ins TEDDY kopiert habe.
Das sieht dann in etwa so aus:

let#x 1.5,3.5,11.88,12.98,15.87,47.95 .... usw... ich glaube man kann sich vorstellen, wie das dann bei 200 Werten aussieht...
Die nächste Problemstellung hier ist dann noch, dass nur 252 Zeichen in 1 Zeile zulässig sind, also kann ich mit let#x(54) 55.47,89.67,.... fortfahren. Das Ganze sollte möglichst intuitiv oder routiniert ablaufen, da eine Menge an Daten zu implementieren sind.

Gibt es da einen Tipp? Meine Suche war erfolglos...

Danke schon mal und LG,
newbie94


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri May 24, 2019 2:34 pm 
Offline

Joined: Wed Dec 17, 2003 1:42 pm
Posts: 102
am besten alles in Excel fertig machen einschl. der let-Zuweisungen, z.B. über die Funktion Verketten; dann die gewünschte Spalte in eine txt-Datei schreiben (vielleicht lohnt sich auch ein Makro zu schreiben) und im Teddy per #include an der passenden Stelle einfügen.


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri May 24, 2019 2:55 pm 
Offline

Joined: Tue Jun 20, 2006 9:32 am
Posts: 443
Hallo,

zu lange Zeilen lassen sich - glaube ich zumindest - mit $$ in die nächste fortsetzen:

Code:
let#A 1,2,3,4,5,6,7

let#B 1,2,3,$$
4,5,6,7


Das ließe sich in Excel-VBA auch automatisieren.

_________________
Schöne Grüße

Philipp Loosmann


Top
 Profile  
 
PostPosted: Mon May 27, 2019 6:46 am 
Offline

Joined: Wed Dec 17, 2003 1:42 pm
Posts: 102
ich hatte eher an:
Code:
let#n 0
let#x(#n) ... ; let#y(#n) ...  ;let#z(#n) ... ; let#n #n+1

gedacht. Damit habe ich nach jeder Wertzuweisung mit Index #n einen Umbruch.
Das ganze Schema in Excel vorbereitet und in txt-Datei geschrieben.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 

All times are UTC


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group