SOFiSTiK Forum

It is currently Tue Nov 12, 2019 12:55 am

All times are UTC




Post new topic Reply to topic  [ 2 posts ] 
Author Message
PostPosted: Mon Apr 25, 2016 12:23 pm 
Offline

Joined: Mon Apr 25, 2016 10:06 am
Posts: 1
Hallo Sofistik Users!
Ich hoffe, dass jemand aus der Praxis ein paar Inputs, bzw. Ideen betreffend der Modellierung von unterirdische Geschosse bringen kann.

Wir haben in einem Projekt ein altbekanntes Thema, die Modellierung von Untergeschosse für den Lastfall Erdbeben (Berechnet mit BASE_DYN).
In meinem konkreten Beispiel habe ich ein Untergeschoss und 8 Obergeschosse. Die Horizontallasten in der Obergeschosse verursachen einen Einspannmoment über der Einspannebene mit den entsprechenden Vertikallasten. Gleichzeitig entsteht ein horizontale Kräftepaar in der Decke über 1.UG und in der Bodenplatte.

Wie modelliert Ihr die horizontale Lagerung des unterirdischen starren Kastens?

Nach meiner Meinung sollte, rein theoretisch, ein horizontales Auflager senkrecht zur Wand bei der Aussenwände auf der Höhe von Decke über UG modelliert werden. Als Folge entsteht das Problem, dass der Boden nur Druckkräfte aufnehmen kann und die Erdbebenbemessung mit Antwortspektrum keine nichtlineare Kombination erlaubt!
Auf dem Bodenplatte Niveau werden die Horizontallasten hauptsächlich durch Reibung direkt unterhalb der Erdbebenwände aufgenommen (N*tan(phi)). Falls die Reibungswiderstände überschritten werden, soll die Bodenplatte mitaktiviert werden und die Lasten in der Aussenwände bzw. Boden einleiten. Das könnte z.B. wieder mit einen Auflager senkrecht zur Wand modelliert werden.

Ich hoffe, dass die Diskussion interessante Lösungsvorschläge und Input für dieses doch sehr allgemeines Problems bringt.
Wie geht ihr bei solcher Problemstellung vor?


Top
 Profile  
 
PostPosted: Tue May 10, 2016 4:54 pm 
Offline

Joined: Thu Jul 31, 2008 11:11 am
Posts: 152
Location: Aachen
Ich würde unter der Bodenplatte sehr steife Federn eingeben. Das horizontale Lagerung in Höhe Decke UG sollte sich eingentlich von ganz allein einstellen, weil du den Kellerkasten doch mitmodellierst ? Idealerweise sind die Zugkräfte in der Bodenplatte durch das Eigengewicht überdrückt.
Ich finde es schöner mit horizontalen Ersatzlasten zu rechnen, weil die Ergebenissinterpretation dann leichter ist.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 2 posts ] 

All times are UTC


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 11 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group