SOFiSTiK Forum

It is currently Thu Nov 21, 2019 7:15 am

All times are UTC




Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 
Author Message
PostPosted: Fri Apr 01, 2016 4:11 pm 
Offline

Joined: Fri Apr 01, 2016 11:51 am
Posts: 2
Hallo Zusammen,

ich habe von meinem Professor eine alte Sofistik/Teddy-Datei bekommen. (muss von 2008 oder 2009 sein)
In der Datei wird noch mit dem programm "genf" gearbeitet, welches ja schon seit längerem nicht mehr von Sofistik unterstützt wird.
Ich arbeite zur Zeit mit der Sofistikversion 2016 und würde die alte Datei gerne berechnen ohne den ganzen Quelltext/Syntax umschreiben zu müssen.
Gibt es hierfür eine Möglichkeit? Vielleicht eine alte Version mit der noch "genf" berechnet werden kann.


Top
 Profile  
 
PostPosted: Mon Apr 04, 2016 7:24 am 
Offline
User avatar

Joined: Thu Jan 10, 2002 10:06 am
Posts: 803
Das Programm GENF wurde in der Version 2010 durch das Programm SOFIMSHA abgelöst. Viele Eingabesätze der beiden Programme sind immer noch ähnlich. Im Handbuch von SOFIMSHA 2010 findet sich ein eigenes Kapitel:

Quote:
3.6. Hinweise für Umsteiger von GENF

Da SOFIMSHA ein wesentlich erweitertes und damit auch anderes Konzept zur Eingabe besitzt, ergibt sich der Umstand, dass einfache Datensätze zwar mit minimalem Aufwand umzustellen sind, komplexere Datensätze aber entsprechend aufwändig, d.h. eigentlich neu zu definieren sind. Eine unmittelbare Abbildung aller GENF−Möglichkeiten ist leider nicht möglich. In besonderen Fällen ist eine Eingabe mit einer alten GENF−Version und anschliessendem Export mit AQUA/SOFIMSHA die einfachste Lösung.

In jedem Falle sind folgende Schritte zu beachten bzw. zu tun:
• Ergänzen des nun erforderlichen Gruppendivisors im Satz SYST
• Verschieben aller Materialien und Querschnittsdefinitionen nach AQUA
• Einfügen von Kennwort FIX vor Festhaltungen bei Knoten bei ebenen Systemen (GENF hatte dort keine Z−Koordinate).
• Änderungen einiger Kennworte (z.B. T statt D bei Elementdicken)
• Stabquerschnitte gevouteter Stäbe müssen in einen Wert der Form 10.11 umgestellt werden. Es gibt dadurch einige kleine Einschränkungen bei Generierungen.
• Stabgelenke werden direkt beim Stab definiert. Die Abschnittsdefinitionen sind nur noch mit SCHN möglich.

Ansonsten können folgende Hinweise hilfreich sein:
• Polare oder Kugelkoordinaten werden jetzt mit anderen Kennworten definiert und nicht mehr mit negativer Knotennummer.
• Erzeugen von Knoten auf einer Linie erfolgt jetzt mit KNOT nicht mehr mit RAST oder RAND. RAST und CUBE wurden in QUAD MESH/IMSH und BRIC MESH/IMSH integriert. UNRA muss mit einem QUAD FIT beschrieben werden.
• ALIN und SECT wurden in ihrer Funktionalität im Satz KNOT abgebildet.
ALIN 101 100 102 0.5 wird somit zu KNOT 101 0.5 NR1 100 102 “SS”, und
SECT 100 101 102 103 104 wird zu KNOT 100 NR1 101 102 103 104.
• Alle Elementgeneratoren (ENR/DNR/KNR) müssen durch entsprechende Schleifen oder MESH/FIT−Optionen ersetzt werden.



Top
 Profile  
 
PostPosted: Mon Apr 04, 2016 7:46 am 
Offline

Joined: Fri Apr 01, 2016 11:51 am
Posts: 2
Dake für Ihre Hilfe. Problem wurde gelöst.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 

All times are UTC


Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 4 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group